Haubenkühlung für einen Ausmelt-Abhitzekessel
 

Ofen- und Haubenkühlungssystem für den Ausmelt-Prozess

In der Bad-Lanzen-Schmelztechnologie sind die ausgemauerten Reaktoren und Hauben ursprünglich von einem wassergekühlten Mantel umgeben. Oschatz bietet hierfür eine Ofen- und Haubenkühlung an, die in das Verdampfungssystem des Abhitzekessels integriert ist.

Diese Bauteile werden als gasdicht geschweißte Membranwände ausgeführt. Um die Membranwände vor zu großer Wärmebelastung zu schützen, werden diese mit Stiften bestückt, auf die eine dünne, feuerfeste Ausmauerungsschicht aufgetragen wird. Die Lebensdauer dieser Ausführung entspricht der durchschnittlichen Lebensdauer von Kesseldruckteilen.

Im Vergleich dazu steht das Zeitintervall für die Erneuerung der Ausmauerung bei der ursprünglichen, wassergekühlten Ausführung, welches im Regelfall bei unter einem Jahr liegt. Das von Oschatz entwickelte technische Konzept führt zu deutlich geringeren Stillstandszeiten bzw. Produktionsausfall und dient somit einer besseren Wirtschaftlichkeit der Gesamtanlage.

Kontakt

 

Dipl.-Ing. Stefan Köster
Tel. +49 (0)201 18 02 379
Fax +49 (0)201 18 02 165
koester.s(at)oschatz.com