Aufgehängter Turmkessel für die Papierfabrik Weig
 

Produktions- und Gasturbinenabwärme

Im Bereich moderner Kraftwerke und industrieller Herstellungsprozesse ist Energieeffizienz eine unabdingbare Voraussetzung für kosten- und umweltbewusstes Handeln.
Abhitzekesselsysteme zur energetischen Nutzung von Gasturbinenabgasen als auch direkt befeuerte Abhitzesysteme mit zu verwertenden Zusatzgasen aus Produktionsprozessen zählen hierbei zu den wichtigen Komponenten eines Ressourcen schonenden Kraftwerks- bzw. Chemiestandortes.

Oschatz liefert hierfür die schlüsselfertige Anlagentechnik in konventioneller Turmkesselbauweise hinter Gasturbinen.

Die Abhitzekesselanlagen werden anwendungsspezifisch sowohl mit Zusatzfeuerung als auch für einen Frischluftbetrieb mit unterbrechungsfreier Umschaltung zwischen den Betriebsarten ausgeführt, um ein maximales Maß an Flexibilität und Reaktionsmöglichkeit auf die jeweiligen Betriebsbedingungen zu gewährleisten.

Mit einem Höchstmaß an Entscheidungsfreiheit sind Fahrweisen ausschließlich mit Gasturbinenabgas, Gasturbinenabgas inkl. Zusatzfeuerung oder reinem Frischluftbetrieb ohne Gasturbinenanlage möglich. Hierdurch wird eine kontinuierliche Dampferzeugung für nachgeschaltete Prozesse eines GuD-Kraftwerkes oder eines Produktionsprozesses sichergestellt, die aufgrund einer hohen Verfügbarkeit und Betriebssicherheit auch den Produktionsprozess positiv beeinflusst.

Nach den Erfordernissen des jeweiligen Prozesses wird zudem den betrieblichen Parametern Rechnung getragen, und zwar durch Auswahl einer optimierten Prozessdampftemperatur, Reduzierung der Rauchgastemperatur auf unter 100 °C, Konstanthaltung der Prozessdampftemperatur in einem weiten Lastbereich entsprechend den Standortanforderungen von ca. 20 bis 100%  über eine zweigestufte Einspritzkühlung sowie einer Ausführung als Ein- oder Mehrdruckkesselsystem.

Mannigfaltige Variationsmöglichkeiten bei der Abhitzekesselgestaltung ermöglichen eine Auswahl nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten, so dass Entscheidungen zur Energieumwandlung von heißen Abgasen in Heißwasser, Prozessdampf oder sogar Heißdampf für die Nutzung in nachgeschalteten Dampfturbinen zur Stromerzeugung optimiert getroffen werden können.

Oschatz produziert Abhitzekesselanlagen:

  • hinter Gasturbinen
  • in Natur-Umlauf-Bauweise
  • mit Zusatzfeuerung / Kombibetrieb
  • im Frischluftbetrieb
  • direkt befeuerte Kessel

Kontakt

Dipl.-Ing. Michael Marcius
Tel. +49 (0)201 18 02 390
Fax +49 (0)201 18 02 165
marcius.m(at)oschatz.com